Gesund bleiben im Rhythmus der Natur

Frühling 2018:
Frühlingserwachen – Frühjahrsputz im Sternzeichen Widder.
Wenn die Fastenzeit zu Ende geht und die Sonne ins Sternzeichen Widder eintritt, ist es Zeit für den Löwenzahn.

dandelions 3152523 1920

Löwenzahn

Ziemlich genau zum Frühlingsvollmond und dem Osterfest blüht unser heimischer Bitterstoffspender in seiner vollen Kraft.

Seine Wirkung ist am intensivsten und treffendsten während der Blütezeit. Nicht nur der Frische wegen! Ebenso wichtig ist der Zeitpunkt. Unser Körper wünscht sich dem Biorhythmus der Natur zu folgen. Die Schöpfung stellt uns alles zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung.

Mit seinem leuchtend gelben Blüten, der Leber und Frühlingsfarbe übersäht er Wiesen, Felder und Gärten.
Der Anblick einer blühenden Wiese weckt auch Seele und Zellen aus dem Winterschlaf und brauchen neue Impulse.
Ein neuer Jahreszyklus beginnt mit der Kraft und dem Impuls des Planeten Mars, dem Herrscher des Sternzeichens Widder.

Mars steht für die männliche, kurzzeitige Anfangsenergie. Er steht für das Element Feuer und kardinale Energie. Diese Prägung machen das Sternzeichen Widder zum „feurigsten" Zeichen des Zodiac mit seiner geballten gebündelten Energie. Sie wirkt kurzzeitig und intensiv, hoch konzentriert und zielstrebig. Gerade weil diese Energie zu diesem Zeitpunkt am intensivsten ist, korrespondiert die Frühlingszeit mit unserem höchstenergiespendendem Organ der Leber. Sie gleicht einem chemischen Labor, das unser Körper Tasalat 02cg und Nacht reinigt und entgiftet. Oft an Feiertagen noch mehr. Unsere moderne Ernährung und Lebensweise, emotionaler Stress überlasten die Leber häufig. Die Leber ist ein sehr vielseitiges Organ. Nur mit einer gesunden Leber wird optimale Ausscheidung über Niere und Darm möglich. Sie ist unser wichtigstes Energiereservoir, unser Fettverdauungsmanager und Enzym und Hormonzentrale.Unser ganzer Stoffwechsel ist von ihr abhängig.

salat 01c

So wie im Kleinen wie im Grossen: Was die Leberzelle auf Organebene erfüllt, produzieren die Mitochondrien auf der Zellebene. Nicht zufällig sind die Leberzellen mit mehr Mitochondrien ausgerüstet als andere Organe.

Junge zarte Löwenzahnblätter mit einem Osterei oder kombiniert mit anderen Salatsorten schmecken supererfrischend lecker, frühlingshaft frisch. Am Ganzheitlichsten wirken die Inhaltstoffe, wenn ich die Löwenzahnblätter  auf einem Frühlingsspaziergang selber pflücke. So stehe ich stehts im Gleichgewicht mit Körper, Geist und Seele. Bitterstoffe mit Cholerischer Wirkung: Cholera= Galle- Choleriker= Feurig, im negativen Jähzorn. Hier steht der Bezug zur Säftelehre: Humorallehre Temperament: : Choleriker: Element: Feuer. Qualität: Warm und Trocken: Geschmack: Bitter. Säfteprinzip: gelbe Galle. Neben jungen, zarten Blätter können auch Blüten und Wurzel verwendet werden. Sie sind reich an Bitterstoffen, Vitaminen und Mineralien.

Ich wünsche Euch einen wunderschönen energiegeladenen Frühling mit leckeren Löwenzahngerichten.